Unser Grundsatz - Wir fordern Rechte ein!

Wir setzen uns als unabhängiger Verein für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik ein. Menschlich bedeutet für uns, sich in der rechtlichen und politischen Arbeit an den Anliegen und Bedürfnissen der Asyl suchenden und migrierenden Menschen zu orientieren. Dazu gehört auch das Engagement für einen uneingeschränkten Zugang zu Rechten sowie für vollumfängliche Partizipationsmöglichkeiten.
Wir bieten professionelle Beratung im Asyl- und Ausländerrecht an, tragen rechtliche Missstände in die Öffentlichkeit und engagieren uns in lokalen und nationalen politischen Projekten.

Unsere Unabhängigkeit

Wir finanzieren uns zu 100 Prozent aus Mitgliederbeiträgen und Spenden. Wir verzichten bewusst auf finanzielle Beiträge von Stadt, Kanton oder Bund, um damit in unserem Einsatz für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik unsere Unabhängigkeit zu wahren.

Unsere Rechtsarbeit

Wer als Asyl suchender oder migrierender Mensch in die Schweiz kommt, ist oftmals ganz auf sich allein gestellt. Er oder sie ist im Umgang mit den hiesigen Behörden nicht vertraut, spricht keine Landessprache und kennt sich weder mit dem Rechtssystem noch mit den formellen Anforderungen an ein juristisches Verfahren aus. Gerade dieses Wissen ist jedoch notwendig, um die eigenen Rechte wahrnehmen und durchsetzen zu können.

Wir setzen uns für die Wahrnehmung und Durchsetzung der Rechte von Asyl suchenden und migrierenden Menschen ein. Hierzu bieten wir eine professionelle Rechtsberatungsstelle an der Dienerstrasse 59 in Zürich an. Wir hören zu, informieren, beraten und begleiten durch die verschiedenen Phasen von asyl- und ausländerrechtlichen Verfahren, sei es durch Ratschläge, telefonische Abklärungen oder durch die Eingabe von Gesuchen und Beschwerden bei asyl- und ausländerrechtlichen Behörden. Wir verstehen unsere Arbeit als aktivistische Rechtsarbeit: Wir bemühen uns, mittels niederschwelliger Erreichbarkeit, Augenhöhe-Prinzip, spezifischer Gesprächstechnik und Vernetzung die Perspektiven und Anliegen der migrierenden Menschen ins Zentrum unserer Arbeit zu stellen. Deshalb engagieren wir uns, wann immer möglich, auch für Menschen, deren Rechtsverfahren aussichtslos erscheint.

Unsere Beratungsstelle ist niederschwellig zugänglich und unsere Mitarbeiter_innen sind für alle Ratsuchenden direkt erreichbar. Die Beratungen erfolgen kostenlos. Wir richten unser Angebot jedoch schwerpunktmässig an finanziell mittellose Menschen, die sich keinen Rechtsbeistand leisten können.

Unsere politische Tätigkeit

Wir tragen unsere Expertise aus der Rechtsarbeit zwecks Sensibilisierung in die Öffentlichkeit und thematisieren komplexe Fragen und strukturelle Missstände im Asyl- und Migrationsrecht. Einerseits bieten wir Vorträge, Veranstaltungen oder Workshops für Interessierte und Fachpersonen zu asyl- und ausländerrechtlichen Themen an. Andererseits vernetzen wir uns mit anderen Organisationen sowie politischen und journalistischen Akteuren, verfassen Stellungnahmen, intervenieren bei zuständigen Behörden und erreichen durch unser Engagement mediale Präsenz.

Darüber hinaus setzen wir uns in einer langfristigen Perspektive dafür ein, dass Asyl suchende und migrierende Menschen als gleichwertige Angehörige dieser Gesellschaft anerkannt werden. Alle hier lebenden Menschen sollen, unabhängig von Nationalität, Herkunft, Geschlecht, Religion oder Hautfarbe einen uneingeschränkten Zugang zu Rechten und vollumfängliche Partizipationsmöglichkeiten haben. Um dieses Ziel zu erreichen, vernetzen wir uns mit anderen Organisationen und nehmen an entsprechenden Projekten teil.